Von der Palette bis zum Einzelteilversand

Von der Palette bis zum Einzelteilversand

Načítanie brožúry

Kardex Remstar zeigt auf der LogiMAT 2015 Materialfluss einer Einzelteilkommissionierung



Stuttgart, 10.02.2015. „Komplexität beherrschen – Zukunft intelligent gestalten.“ Gemäß dem Motto der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart (10. bis 12. Februar) präsentiert Kardex Remstar auf Stand 1H51 in Halle 1 vier Anwendungen, die den intralogistischen Prozess vom Wareneingang über das Lagern und Kommissionieren bis hin zum Konsolidieren und Versand von Kleinaufträgen abdecken. Intelligent verbunden werden die vier Stationen mit dem Transportsystem des Technologiepartners Servus Intralogistics.


Neu: Video Kardex Messeimpressionen - LogiMAT 2015

Dem Markttrend hin zu wachsender Artikelvielfalt, Kleinaufträgen und kürzeren Lieferzeiten begegnet Kardex Remstar mit standardisierten Anwendungen, die die Umschlagszeiten für Aufträge in Handel und Produktion signifikant reduzieren. Auf dem Branchentreff LogiMAT zeigt der Intralogistikanbieter an vier Stationen, wie Einzelteile effektiv gemanagt werden können. 

 

Intelligente Vernetzung

An der ersten Station „Wareneingang und Vereinnahmung“ werden sortenreine Paletten mit Verpackungseinheiten zunächst mithilfe der Kardex-eigenen Lagerverwaltungssoftware Power Pick Global vereinnahmt. Den einfachen und sicheren Transport zur Einlagerung übernimmt MMove-CrossDrive. Das universelle Fahrzeug für den Transport von Paletten und Gitterboxen ist das neueste Produkt von Kardex Mlog, der mit Kardex Remstar zur Kardex-Gruppe gehörenden Division. An Station zwei „Umverpackung“ werden die Verpackungseinheiten in den Lagerlift Shuttle XP 500 von Kardex Remstar eingelagert und auf zwei gleichzeitig in der Bedienöffnung bereitstehenden Tablaren (Doppelentnahme) in Auftragsboxen umverpackt beziehungsweise vereinzelt. Für den Transport zu den weiteren Stationen sorgen die autonomen Transportroboter ARC3 von Servus Intralogistics. Sie nehmen die Auftragsboxen auf und transportieren sie über ein deckenmontiertes Transportsystem punktgenau zur nächsten Station.

 

Einzelteile schneller bereitstellen

Hohe Pickraten werden an Station drei „Kommissionieren von Einzelteilen“ demonstriert. Kardex Remstar stellt dort das neueste Mitglied seiner Leichtgutproduktfamilie vor, das in Behältern oder auf Tablaren Kleinteile in geringen Mengen einlagert und in hoher Geschwindigkeit für die Kommissionierung der Einzelaufträge bereitstellt. Bis zu 500 Picks pro Kommissionierstation und Stunde lassen sich mit der neuen Lösung bei platzsparender Lagerung realisieren. Je nach Ausführung können pro Gerät bis zu 3.000 KLT oder andere handelsübliche AKL-taugliche Behälter gelagert werden. Durch die unbegrenzte Reihung von Geräten ist ein Vielfaches möglich. Damit können Lagerbestände reduziert und Kosten gesenkt werden.


Dank der beschleunigten intralogistischen Prozesse können sich Kunden, beispielsweise im Ersatzteilhandling oder Großhandel, einen Wettbewerbsvorsprung sichern. Außer bei den Umschlagszeiten punktet die neue Lösung von Kardex Remstar vor allem bei Ergonomie und Energiebilanz. Beispielsweise spart das System rund 50 Prozent an Energie im Vergleich zu einem Automatischen Kleinteilelager (AKL). An Station vier „Pufferung und Konsolidierung“ fungiert ein Umlaufregal Megamat RS 350 als Pufferlager. Hier lagern die Kleinaufträge, bis sie schließlich konsolidiert und zum Versand weiterbefördert werden.

 

Branchenspezifische Lösungen

Alle auf der LogiMAT 2015 präsentierten Applikationen sind beispielhaft Branchen zugeordnet. Im Fokus stehen dabei die Elektroindustrie, große Versandzentren sowie der Bereich Wartung und Instandhaltung mit den Herausforderungen des Ersatzteilhandlings. Die Work Management App der Kardex-eigenen Lagerverwaltungssoftware Power Pick Global steuert alle Prozesse und managt auch den passgenauen Nachschub an den jeweiligen Stationen. Ziel von Kardex Remstar ist es, Kunden aus Handel und Produktion einfache Intralogistiklösungen für immer komplexere Aufgabenstellungen zu bieten.